Solothurner Turnverband
zur normalen Ansicht wechseln zur mobilen Ansicht wechseln

98. Landsgemeinde der Vereinigung alt Turner und Turnerinnen vom 27. April 2019 in Himmelried

von Monika Brugger
28. April 2019

Wahl des Regionalchefs Dorneck-Thierstein Markus Meier, Büren.
Turnerinnen im Vormarsch, gegenüber der letzten Landsgemeinde in Himmelried vor 6 Jahren hat sich der Frauenanteil von 21.11% um beinahe 10% auf 30.75% gesteigert.


Unter der Leitung von Marta Mieze eröffnete der Frauenchor Vocabella aus Himmelried die 98. Landsgemeinde. 242 Teilnehmer haben den Weg ins "ennet dem Berg" liegende Himmelried gefunden. Die Präsidentin Ines Gerber führte souverän durch die Versammlung. Sie durfte unter den Ehrengästen Nationalrat Christian Imark, die Kantonsratspräsidentin Verena Meyer und die Kantonsräte Kuno Gasser und Bruno Vögtli begrüssen. In Vertretung des Gemeindepräsidenten Himmelried war der Gemeinderat Peter Klingler anwesend. Im Weiteren durfte Ines Gerber den Präsidenten des Solothurner Turnverbandes, Christian Sutter mit Vertretern des SOTV‘s, Werner Kohler, Eidg. Veteranen Olten, Roland Bloch, Veteranen Obmann Soloth. Schwinger- und Nationalturner-Vereinigung, Peter Hamann, Bezirksvertreter Turnveteranen-Vereinigung Baselland, speziell willkommen heissen. Den Anlass perfekt vorbereitet hatte der STV Himmelried unter der Leitung der OK-Präsidentin Andrea Jeger.

Ehrung der Verstorbenen
Leider muss jedes Jahr von Turnfreunden definitiv Abschied genommen werden. Ihnen allen wird für ihr Wirken gedankt und sie werden in guter Erinnerung behalten.
Begrenzt ist das Leben, doch unendlich ist die Erinnerung.

Wertschätzung der Ehrenamtlichkeit und Freiwilligenarbeit.
Die Kantonsratspräsidentin Verena Meyer überbringt Grüsse der Regierung, insbesondere des Regierungsrats Remo Ankli, welcher heute nicht anwesend sein kann. Sie schätzt die Arbeit der Vereinigung der alt Turner und Turnerinnen sehr, auf aTuTi kann man zählen. Es sei nicht selbstverständlich dass so viel Zeit und Geld in die Nachwuchsarbeit gesteckt werde. Müsste der Kanton Solothurn die Ehrenamtlichkeit und Freiwilligenarbeit berappen, wäre er schon längst bankrott. Sie dankt der aTuTi Präsidentin und dem Vorstand für den Einsatz, welcher nicht selbstverständlich sei. Auch sehe sie, dass die Administration laufend optimiert werde, was auch zu einer geistigen Fitness beitrage. "Fahred wieter so!"
 
Die Verbindung Himmelrieds zum Kanton Solothurn
Der Gemeinderat Peter Klingler stellt mit sympathischen Worten den Gastgeberort Himmelried vor. Rund 930 Einwohner zählt die auf 662m über Meer gelegene Gemeinde, welche durch den Kastelbach in zwei Teile, nämlich den Kastelbachteil und zum anderen den "Ännetbachteil" getrennt wird. Begünstigt durch die schöne Lage ist Himmelried fast ausschliesslich eine Wohngemeinde. Ab 1970 fand auch hier im Ausserdorf/Kasteldorf ein Bauboom statt. Mit dem öffentlichen Verkehrsmittel ist Himmelried im Stundentakt gut erreichbar, jedoch nur bis 20.30h, danach fährt kein Postauto mehr. Auf die Frage, was Himmelried mit dem Kanton Solothurn verbindet, heisst es: Die Autonummer und die Steuererklärung.

Jahresbericht der Präsidentin
Ines Gerber ergänzt den Bericht mit den aktuellsten Mitgliederzahlen. Seit der Landsgemeinde 2018 konnten wir 164 Neumitglieder begrüssen. Der Frauenanteil ist stark steigend. Unter den 164 Neueintritten sind 95 Frauen und 69 Männer zu vermelden. Somit beträgt der Frauenanteil der total 2702 Mitglieder erfreuliche 30.75%.
Auch im letzten Jahr war aTuTi in jeder Ausgabe des Leaders mit einem Bericht vertreten. Ich bin sicher das hilft uns, einer breiteren Turnerschar bekannter zu werden. Für CHF 20.00 bekommt ihr vierteljährlich den Leader zugestellt. Zuständig für die Abonnemente ist Vreni Schafer, Mittelgäustrasse 23, 4617 Gunzgen, Telefon Mobil: 079 725 59 08, stv-admin@sotv.ch
 
Videobotschaft des Regierungsrats Remo Ankli
Heute haben für Remo Ankli die Regierungsaufgaben Priorität. Aber Remo Ankli wäre nicht Remo Ankli, wenn er nichts unversucht liesse, ein paar Worte an die alt Turner und Turnerinnen zu richten…
Dank heutiger Technik ist es uns gelungen Remo‘s Grussworte durch eine Videobotschaft zu vernehmen. Das macht die Vereinigung von aTuTi schon mächtig stolz! Ein grosses Danke geht auch an die Medienabteilung des Kantons Solothurn, dass sie dies ermöglichten. Für seinen Einsatz zur Förderung und Unterstützung des Sportes durch den Kanton und der Kultur allgemein sei Remo Ankli herzlich gedankt.
 
Rechnungsabschluss
Der Finanzchef Stefan Götschi kann die Rechnung mit einem Einnahmeüberschuss von CHF 1048.64  präsentieren. Das Budget 2020 weist einem Aufwand von CHF 44'500.-- auf. Es werden jährlich Rückstellungen für eine neue Fahne gemacht, da diese in die Jahre gekommen ist.

Gymnaestradabesuch in Dornbirn
Georg Hofmeier und Monika Brugger sind erfreut über die zahlreichen Rückmeldungen. Am 10. Juli 2019 werden sie mit 3 Bussen und insgesamt 135 aTuTi's und nicht aTuTi's nach Dornbirn reisen. Es hat noch ein paar freie Plätze, sodass noch weitere Anmeldungen bis 04. Mai 2019 entgegen genommen werden können. Anmeldungen können an Georg Hofmeier oder Monika Brugger oder per Mail an gymnaestrada2019@gmx.ch gesendet werden.
 
Ehrung der über 80-Jährigen
Zu den Höhepunkten jeder Landsgemeinde zählt die Ehrung der über 80-jährigen Turnerinnen und Turner. Ines Gerber freut es, dass 13 Turnfreundinnen und 56 Turnfreunde mit diesem hohen Alter den Weg nach Himmelried gefunden haben. Als Geschenk dürfen sie etwas Süsses mit nach Hause nehmen. Mit einem Blumenstrauss speziell geehrt werden die ältesten anwesenden Turner, nämlich Franz Spielmann, Dulliken, Jahrgang 1921, Meinrad Müller, Kappel und Max Suter-Henzi, Hubersdorf, beide mit Jahrgang 1923, sowie die älteste anwesende Turnerin Ella Brunner, Laupersdorf, Jahrgang 1924.

Wahlen
Ganz nach dem Motto: Gut Ding will Weile haben darf die aTuTi-Präsidentin einen neuen Regionalchef für die Region Dorneck-Thierstein wählen lassen.
Drei Jahre hat der Vorstand die Region selber betreut. Mit viel Herzblut haben Georg Hofmeier und Paul Betschmann den Vorstand auf der Suche nach einem Regionalchef oder einer Regionalchefin stark unterstützt und sind endlich fündig geworden. Markus Meier, geboren am 20. Januar 1954, wohnhaft in Büren SO wird mit grossem Applaus gewählt.
 
Prämierung der Ortsvertreter
Eine besondere Anerkennung wird jenen Ortsvertreter zuteil, die am meisten Neumitglieder melden konnten. Dies sind:
Im 3. Rang Claudio Wyss Büren mit 9 Neumitglieder, im 2. Rang gemeinsam Hansjörg Schluep Schnottwil und Kurt Stampfli Etziken mit je 10 Neumitglieder und im 1. Rang Robert Bögli Mümliswil mit 15 Neumitglieder. Herzliche Gratulation!
 
Viele Wege führen nach Rom, respektive nach Himmelried
Der SOTV Präsident Christian Sutter ist überrascht auf wie vielen Wegen man doch irgendwie nach Himmelried gelangen kann. Er dankt der Vereinigung für die gute Zusammenarbeit und den alljährlichen Zustupf. Er informiert über die bevorstehenden Events, wie dem Eidgenössischen Turnfest in Aarau und der Gymnaestrada in Dornbirn. Christian Sutter hofft viele Mitglieder der Vereinigung der alt Turner und Turnerinnen an der Delegiertenversammlung vom 30. November 2019 in Selzach wieder zu sehen.
 
Zum Schluss dankt Ines Gerber dem Turnverein Himmelried und der OK-Präsidentin für die ausgezeichnete Vorbereitung und Durchführung der Landsgemeinde.

Die 99. Landsgemeinde findet am 25. April 2020 in Hägendorf statt.
 

Tipp: Du kannst für den Bilderwechsel
auch die Pfeiltasten benutzen.

zurück zur Übersicht

© 2019 | SOTV Solothurner Turnverband | www.sotv.ch
Die Partner des SOTV und seiner Vereine:
Hauptsponsoren
Classic Sponsor
Auszeichnungen