Solothurner Turnverband
zur normalen Ansicht wechseln zur mobilen Ansicht wechseln

Mittwoch (Wandertag für Gruppen 3-6, 2-tägige Wanderung Gruppe 1+2 Di & Mi)

von Michael Fürst
20. Juli 2021

Dienstag morgens wecken die Glocken, das Frühstück verspricht uns Haferflocken. Die 2-tägige Wanderung uns erwartet, um 8.30 diese startet. Die Packung wird auf Mann genommen, zum Glück ist unsre Sicht nicht verschwommen! Der Bus uns führt bis nach Kies, danach folgt die Seilbahn, nicht so mies. Die ersten Schritte fielen schwer, zum Glück die Füsse schmerzen nicht zu sehr. Ein wunderschöner Stausee erblickt, die Motivation ist noch nicht geknickt. Leider geht’s nun hoch hinaus, die Entfernung zum Ziel ist ein Graus! An Praller Sonne durch den Matsch, guter Moment für ein bisschen Tratsch. Murmeltier und Steinbock wurden erblickt, durchs viele Rumschauen wäre beinahe ein Fussgelenk geknickt. Fokus nun wieder auf den Pfad, auch wenn das nicht jeder mag. Die Leiter kennen keine Pause, ist halt leider nicht wie Zuhause. Das Mittagessen in weiter Ferne, der Gipfel berührt doch fast die Sterne. Endlich oben angekommen, durch die Aussicht wie benommen. Das Essen ist ein Gaumenschmaus, in weiter Ferne erahnen wir das Lagerhaus. Jeder Abschied fällt einem schwer, den Gipfel werden wir vermissen, und zwar sehr. Der Abstieg ist eine Tortur, keine Zeit zum Schauen auf die Uhr. Der «beste» Leiter gönnt sich einen Schwumm, der Berglimattsee macht ihn endlich für kurze Zeit stumm. Nun müssen wir die Hütte suchen, hoffentlich gibt’s da Kuchen. Endlich in der Hütte angekommen, der Traum vom Kuchen schon zerronnen. Das Kochen müssen die Kinder selbst übernehmen, die Tipps der Leiter sind kaum zu erwähnen. Die Alphütte für uns ganz alleine, Beschwerden gibt es trotz grossem Lärm keine. Wir können feiern, festen uns vergnügen, die Augenringe werden nicht lügen. Die Leiter verstehen keinen Spass, um 23.15 ist voll das Mass. Die Nachtruhe wird stets eingehalten, an den Zeitplan müssen auch wir uns halten. Ausgeschlafen bis acht Uhr dreissig, am Morgen sind wir schon ganz fleissig. Der Helikopter bringt unser Essen, dieses Erlebnis geht wohl nie vergessen. Das Frühstück haut uns von den Socken, gestärkt können wir nun denn Abstieg rocken. Dieser Fällt uns zwar nicht leicht, doch zum Glück sind wir nicht weich. Endlich Zuhause eingetroffen, können wir auf einen gemütlichen Nachmittag hoffen. Die Erfrischung im Bach hat uns gut getan, nun warten wir aufs Abendmahl. Die 2-tägige Wanderung ist geschafft, für grosse Sprünge fehlt uns nun die Kraft. Von den Wanderschuhen haben wir fürs Erste genug, ein Glück, das Jeder die Blasen ertrug.

Dave, Mischu und Noel (Gruppe 1+2)

Tipp: Du kannst für den Bilderwechsel
auch die Pfeiltasten benutzen.

zurück zur Übersicht

© 2021 | SOTV Solothurner Turnverband | www.sotv.ch
Die Partner des SOTV und seiner Vereine:
Hauptsponsoren
Classic Sponsor
Auszeichnungen