Solothurner Turnverband
zur normalen Ansicht wechseln zur mobilen Ansicht wechseln

35/55+ Kantonaler Spieltag vom 6. September in Neuendorf mit dem 50-Jahr Jubiläum von Walter Plüss

von hfd
7. September 2020

Die Neuendörfer Faustballer zelebrierten den Rücktritt von Walter Plüss vom aktiven Wettkampfsport mit einem Abschiedsspiel. Zum letzten Mal spielte er ein Teilpensum im Team TSV Neuendorf 2 und wurde gefeiert, wie es bei Fussballer-Legenden üblich ist.

Im Interview mit dem Abteilungsleiter Stefan Speiser erklärte er:  „1970 war ich zum ersten Mal am Kantonalen Spieltag. Ich brauchte dazu eine Ausnahmebewilligung. Denn mit meinen 24 Jahren war ich tief unter dem Alterslimit. Damals war der Kantonale Spieltag für die Faustballer eine ganz grosse Sache. 110 Mannschaften spielten das „richtige Faustball“ auf dem Grossfeld. Das heisst auf einem Feld von 50 mal 20 Metern mit 5 Spielern pro Mannschaft, Ersatzspielern und Zuschauern. Da ging wirklich einiges ab.“

Seine alten Mannschaftskameraden bestätigten seine Schilderung und ergänzten diese mit weiteren Hindernissen,  die Walter Plüss damals für seine Spielberechtigung noch überwinden musste. Der Kantonale Spieltag war eine Veranstaltung  des ETV (Eidg. Turnverein – heute STV) und Walter war beim TV St. Stephan Neuendorf. Dieser war dem KTV angeschlossen (Katholischer Turnverband). Damals sei es noch wichtig gewesen, zu welchem Verband man gehörte. Aber Walter Plüss war auch Mitglied des Sportvereins Olten und dieser war beim ETV. Und so konnte er doch mitspielen. Und heute, nach 50 Jahren, spielte er zum letzten Mal.

Walter Plüss ist trotz seinem Alter immer noch in Form. Er sei im Training immer dabei, besonders im zweiten Teil, wenn es lustig zugeht. Er war immer aktiver Faustballer, Funktionär, eidg. Faustball-Schiedsrichter und auch Präsident des KTV Neuendorf.  Kurz nach seinem Abschiedsspiel war er schon wieder als Linienrichter im Einsatz. Seine alten Kollegen halten jedoch ein Comeback für ausgeschlossen.
Walter war neben dem Faustball  ein Hobby-Radler und hält sich heute noch mit Radfahren fit. Zum Beispiel mit Touren von Neuendorf nach Biel und zurück. Jetzt allerdings elektrisch. Walter Plüss will in Zukunft nicht mehr wettkampfmässig Faustball spielen. Alle Faustballer, die ihn kennen, wünschen ihm alles Gute im „Ruhestand“ und hoffen ihn auch an den nächsten Kantonalen Spieltagen wieder zu sehen.

Bilder

Tipp: Du kannst für den Bilderwechsel
auch die Pfeiltasten benutzen.

zurück zur Übersicht

© 2020 | SOTV Solothurner Turnverband | www.sotv.ch
Die Partner des SOTV und seiner Vereine:
Hauptsponsoren
Classic Sponsor
Auszeichnungen